Menübild

// Über uns // Unser Selbstverständnis

Projektarbeit

Unser Motto „Eine Zukunft für die Kinder Palästinas“ unterstreicht, dass es uns bei unseren Projekten um eine langfristige und nachhaltige Verbesserung der Lage der palästinensischen Flüchtlingskinder im Libanon geht. Unser Schwerpunkt liegt deshalb auf Bildungs- und medizinischen Projekten, die vor allem Kindern und Jugendlichen zugute kommen. Da für deren Entwicklung ein gedeihliches Umfeld unerlässlich ist, finanzieren wir auch Projekte zur Förderung, Aus- und Weiterbildung von Frauen und Mädchen.

Im Libanon arbeiten wir mit der National Institution of Social Care and Vocational Training (NISCVT) zusammen, die seit 1976 eine engagierte Sozialarbeit in den Flüchtlingslagern leistet. Für uns sind unsere Partner keine Almosenempfänger, sondern Partner auf Augenhöhe, deren langjährige Erfahrung in erfolgreicher Projektarbeit Grundlage für unsere Unterstützung ist. Unsere Zusammenarbeit ist von Offenheit, Transparenz, Vertrauen und gegenseitigem Respekt geprägt.

Mit unseren Projekten möchten den sozialen Zusammenhalt in den palästinensischen Flüchtlingslagern stärken und die Menschen in die Lage versetzen, ihre Zukunft eigenverantwortlich und selbstbewusst in die Hände zu nehmen. Damit tragen wir auch zu einer nachhaltigen und friedlichen Entwicklung im Nahen Osten bei.

Öffentlichkeitsarbeit

Wir sind davon überzeugt, dass wir unserem Motto „Eine Zukunft für die Kinder Palästinas“ nur dann gerecht werden, wenn wir neben der Projektarbeit vor Ort den zweiten Schwerpunkt auf Öffentlichkeitsarbeit legen. Wir möchten in der deutschen Öffentlichkeit Verständnis wecken für die berechtigten politischen Erwartungen der palästinensischen Flüchtlinge an die internationale Gemeinschaft, für ihre Hoffnungen auf eine selbstbestimmte, gerechte und friedliche Zukunft. Verständnis jedoch setzt Wissen voraus.

Dieses Wissen um die geschichtlichen und aktuellen Hintergründe des Nahostkonfliktes möchten wir durch differenzierte und sachliche Informationen vertiefen. Bei unserer Öffentlichkeitsarbeit fühlen wir uns der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, dem Völkerrecht und der UN-Kinderrechtskonvention verpflichtet. Als Mitglied im Deutschen Koordinationskreis Palästina Israel unterstützen wir politische Aktivitäten, die den Nahostkonflikt einer gerechten und nachhaltigen Lösung näher bringen.